Detailinformationen zum Anlass 
Weiterbildung Bereits beendet

A.18.S8.10.01

Wer unterstützt Schulen in schwierigen Situationen? Institutionen stellen sich vor


Leitung:
Thomas Willi in Zusammenarbeit mit dem Gesundheitsamt Graubünden
Ort:
Chur, Pädagogische Hochschule, in der Aula (im EG)
Max. Teilnehmerzahl:
50
Datum:
19.09.2018 - 19.09.2018
Dauer:
Mittwoch, 19. September 2018, 13.30-17.00 Uhr
Anmeldestart:
30.10.2017 00:00
Anmeldeschluss:
05.08.2018 23:59
Preis:
Fr. 0.00
Materialkosten:
Fr. 0.00
ECTS:
0
Status:
k.Aktiv

Adressaten :
Schulleitende, Schulratsmitglieder
Leitung :
Thomas Willi ist Ressortleiter Schulinterne Weiterbildung an der PHGR. Er war viele Jahre Schulleiter in Chur und kennt die verschiedenen Partner aus der eigenen Arbeit als Schulleiter.
Thema :
Schulleitende oder Schulratsmitglieder haben in ihrer täglichen Arbeit mit verschiedenen Institutionen und Partnern zu tun, wenn in ihrer Schule herausfordernde Situationen herrschen. Aber manchmal fällt es schwer, die richtige Hilfe im richtigen Moment zu finden. In diesem Kurs stellen wichtige Partner der Schulen (SPD, KJP, KESB, Avenir social, mobbing.gr) ihre Arbeit vor. Sie sprechen über ihre Zusammenarbeit mit den Schulen sowie den anderen Institutionen und zeigen auf, was aus ihrer Sicht zu beachten ist. Ebenfalls werden Beispiele der Teilnehmenden vertieft besprochen.
Ziele :
Die Teilnehmenden:
- kennen die Aufgaben und Schnittstellen der wichtigsten Schulpartner
- vertiefen ihr Wissen anhand von Fallbeispielen
- kennen unterschiedliche Handlungsoptionen, auf die sie in herausfordernden Situationen zurückgreifen können
Einführende Literatur zur Vorbereitung :