Detailinformationen zum Kurs 
Weiterbildung Internet-Anmeldung nicht erlaubt

A.21.S9.10.04

Die innere Mitte stärken – Grundlage für eine ausgewogene Work-Life-Balance


Leitung:
Stefanie Nickel
Ort:
Chur, Pädagogische Hochschule Graubünden
Max. Teilnehmerzahl:
20
Datum:
05.06.2021 - 12.06.2021
Dauer:
Samstag, 5. Juni 2021 (Teil 1) und Samstag, 12. Juni 2021 (Teil 2) , jeweils 9.00 - 17.00 Uhr
Anmeldestart:
01.11.2020 00:00
Anmeldeschluss:
25.04.2021 23:59
Preis:
Fr. 360.00
Materialkosten:
Fr. 0.00
Status:
k.Abgesagt

Adressaten :
Lehrpersonen aller Schulstufen, Schulleitungen, Schulische Heilpädagoginnen und Heilpädagogen
Leitung :
Stefanie Nickel:
- Körper- und Bewusstseinsarbeit mit der Methode Alcelsa
- Langjährige Praxis- und Beratungserfahrung in Lebens- und Berufungsthemen
- Seminare für Persönlichkeitsentwicklung
Kursausschreibung :
Fällt es Ihnen schwer, Prioritäten zu setzen oder zu entspannen?
In diesem Kurs stärken Sie die Fähigkeit, besser Prioritäten zu setzen und sich gegen „Übergriffe“ auf Ihre Zeit abzugrenzen. Dank einer starken Mitte sind Sie in einer Haltung der entspannten Aktivität und agieren gelassen, selbstsicher und kraftvoll. Im Kurs arbeiten wir mit dem Körper, weil Körperübungen physische und psychische Blockaden befreien. Für jede Handlung und für jede Erfahrung brauchen wir unseren Körper und die Integration von Erfahrung findet im Körper statt.
Ziele :
Die Teilnehmenden können:
- „Selbstsabotage“ (z.B. nicht „nein“ sagen können, Perfektionismus, etc.) erkennen und unterlassen
- die eigenen Zuständigkeiten und Grenzen realistisch einschätzen
- Prioritäten setzen, um im Schulalltag effizienter zu handeln
- sicher und souverän auftreten dank einer stärkeren Präsenz
- einen neuen Bewusstseins-Zustand erreichen, indem sie ihre persönlichen Ziele leichter umsetzen können (z.B. grössere Freiräume für sich selbst, schnelleres “Abschalten”)