Detailinformationen zum Anlass 
Weiterbildung Anmeldefrist abgelaufen

G.0018.001.18/19

Ausbildung zur Praxislehrperson 2018-2019


Leitung:
Men Gustin
Ort:
Pädagogische Hochschule, Chur
Max. Teilnehmerzahl:
26
Datum:
08.08.2018 - 11.09.2019
Dauer:
Modul 1: Mittwochnachmittag und Donnerstag, 8. - 9. August 2018 Modul 2a: Freitag, 10. August 2018 Modul 3: Montag - Mittwoch, 4. - 6. Februar 2019 Modul 4: Tagung PLP Modul 2b: Samstag, 9. März 2019 Modul 5: Mittwochnachmittag, 11. September 2019
Anmeldestart:
06.11.2017 00:00
Anmeldeschluss:
28.02.2018 23:59
Preis:
Fr. 0.00
Materialkosten:
Fr. 0.00
ECTS:
0
Status:
na.Anmeldbar

Adressaten :
Lehrpersonen Kindergarten sowie Lehrpersonen der Primarstufe
Ziele :
Ziel des Ausbildungsganges für Praxislehrpersonen der PHGR ist es, bei den Teilnehmenden die folgenden Kompetenzen kontinuierlich auf- und auszubauen.
Die Teilnehmenden...
> eignen sich Wissen, Kompetenzen und Haltungen an, um sich als Praxislehrperson für die berufspraktische Ausbildung der Studierenden zu qualifizieren.
> können die Studierenden vor, während und nach der Praxiseinsätze professionell begleiten und beraten.
> können Theorie und Praxis sinnvoll miteinander verknüpfen und können den Studierenden Beispiele dafür konkret, d.h. im Unterricht, vorzeigen.
> können über die verschiedenen Erfahrungen als Praxislehrperson reflektieren und sich austauschen.
> sind in der Lage, die Leistungen der Studierenden fachgerecht zu beurteilen.
Teilnahme :
Die Weiterbildung für Praxislehrpersonen ist offen für interessierte Lehrerinnen und Lehrer des Kindergartens und der Primarschule, die Freude daran haben, jungen Erwachsenen Einblick in den Berufsalltag zu geben und die sich bereit erklären, Studierende der PHGR in den Praktika zu begleiten. Die Ausbildung kann im 3. Jahr der Berufspraxis beginnen. Die Anmeldung erfolgt in der Regel über die Schulleitung.
Beschreibung der einzelnen Module :
Modul 1: Grundlagen, Instrumente
Die Teilnehmenden werden in die Konzeption der berufspraktischen Ausbildung der PHGR eingeführt und auf die vielfältigen Aufgaben als Praxislehrperson vorbereitet. Wichtige Instrumente werden vorgestellt und die verschiedenen Aufgabenbereiche der Praxislehrpersonen in der Ausbildungsarbeit mit den Studierenden und in der Zusammenarbeit mit der PHGR werden thematisiert.
Umfang Modul 1: 1,5 Tage in der Sommerkurswoche
Modul 2: Kommunikation, Coaching und reflexive Praxis
Die Praxislehrpersonen vertiefen und reflektieren ihre Kommunikationskompetenzen im Hinblick auf die Ausbildung, Begleitung, Beratung und Beurteilung von Studierenden. Sie setzen sich mit Feedbackformen auseinander und erhalten Impulse für die Vorbereitung, Durchführung und Auswertung von Gesprächen mit Studierenden.
Der Kurs wird in zwei Teile gegliedert. Am ersten Kurstag (Modul 2a) liegt der Schwerpunkt auf den Grundlagen der Kommunikation und den verschiedenen Gesprächsformen in der Arbeit mit den Studierenden. Ebenfalls werden Formen diskutiert, wie Studierende begleitet werden können.
Der zweite Teil (Modul 2b) befähigt die Praxislehrpersonen, die von den Studierenden in den Praktika gezeigten Kompetenzen zu beurteilen und in angemessener Form zurückzumelden. Der zweite Teil findet nach dem Praktikum "Lernsituationen" statt, sodass Beispiele aus der Begleitung von Studierenden aufgegriffen und gemeinsam analysiert und reflektiert werden können.
Umfang Modul 2a: 1 Tag in der Sommerkurswoche
Umfang Modul 2b: 1 Tag
Modul 3: Fachdidaktiken
In den vier fachdidaktischen Modulen (Erstsprache / Mathematik / Natur, Mensch, Gesellschaft (NMG) / Gestalten, Musik, Bewegung und Sport) wird die aktuelle Didaktik des jeweiligen Fachbereichs thematisiert und vertieft. Ziel ist es, die angehenden Praxislehrpersonen zu befähigen, den (Fach-)Unterricht der Studierenden kompetent zu begleiten und zu beurteilen. Neben theoretischen Blöcken sind praktische Sequenzen mit Wahlmöglichkeiten (Stufe und/oder Inhalt) Bestandteile der fachdidaktischen Module. Anhand von konkreten Unterrichtsbeispielen aus verschiedenen Klassenstufen werden zentrale Aspekte und Methoden eines zeitgemässen Unterrichts im betreffenden Fach aufgezeigt. Die Dozierenden der entsprechenden Fachdidaktik erläutern, in welcher Form den Studierenden Aufträge und Themen für die Vorbereitung der Praktika des 1. Studienjahres sowie des Berufspraktischen Semesters erteilt werden sollen. Darüber hinaus werden bereichsübergreifende Themen wie "Unterricht in heterogenen Klassen", "Differenzierung" und "guter Unterricht" im Zentrum dieser Module stehen.
Umfang Modul 3: 3 Tage
Modul 4: Tagung Praxislehrpersonen
Die Tagung Praxislehrpersonen findet im Rahmen eines Praktikums statt. Sie wird von der Berufspraktischen Abteilung der PHGR (BPA) organisiert. Die angehenden Praxislehrpersonen treten an der Tagung in einen Austausch mit Kolleginnen und Kollegen, die schon länger Studierende begleiten.
Umfang Modul 4: 1 Tag innerhalb eines Praktikums
Modul 5: Reflexion, Austausch, Abschluss
Dieses Modul bildet den Abschluss der Ausbildung zur Praxislehrperson. Es dient der Verknüpfung der verschiedenen Ausbildungsinhalte, der Reflexion und dem Austausch unter den Praxislehrpersonen.
Umfang Modul 5: 1 Nachmittag
Agenda :
Modul 1: Mittwochnachmittag und Donnerstag, 8. - 9. August 2018
Modul 2a: Freitag, 10. August 2018
Modul 3: Montag - Mittwoch, 4. - 6. Februar 2019
Modul 4: Tagung PLP
Modul 2b: Samstag, 9. März 2019
Modul 5: Mittwochnachmittag, 11. September 2019
Kosten :
Die Ausbildung ist für die Teilnehmenden kostenlos und findet zur Hälfte während der Unterrichtszeit statt.
Die Stellvertreterkosten während des Moduls 3 (3 Tage) werden von der PHGR übernommen.
Spesen für Reise und Verpflegung gehen zu Lasten der Teilnehmenden bzw. der Schulgemeinde.
Interesse :
Bei Fragen zur Tätigkeit als Praxislehrperson oder zu den Ausbildungsmodulen wenden Sie sich bitte an:
Pädagogische Hochschule Graubünden
Men Gustin
Abteilung Berufspraktische Ausbildung
Telefon 081 354 03 35, E-Mail: men.gustin@phgr.ch